Interroll ist führender Hersteller auf dem Segment für motorgetriebene Rollen. RollerDrive und Controls verfolgen ein einfaches Prinzip: ein Motor für alle Anwendungen.

Interroll RollerDrive und Controls kommen in der automatischen Fördertechnik zum Einsatz. Sie basieren auf dezentraler Antriebstechnik und können so gezielt dafür sorgen, dass Anlagen auf den individuellen Bedarf abgestimmt werden können.

Die Interroll RollerDrive ist ein in eine Förderrolle integrierter 24 VDC bürstenloser Motor, der in unterschiedlichsten Fördersystemen Anwendung findet. Die langjährige Erfahrung und viele Hunderttausend im Einsatz befindliche 24V-Motorrollen machen Interroll zum führenden Hersteller in diesem Bereich. Ein breites Spektrum an Steuerungen erlaubt flexible und einfache Integration in verschiedene Applikationen.

RollerDrive basiert auf dem Grundprinzip der Dezentralisierung und Modularisierung staudruckloser Förderer. Konventionelle Förderstrecken werden von 400V-Getriebemotoren angetrieben. Diese Motoren treiben lange Flachbänder an, die normalerweise rund um die Uhr laufen, unabhängig davon, wie viel Fördergut tatsächlich transportiert wird. Dabei wird die jeweilige Förderzone über pneumatische oder elektrische Regler ein- und abgeschaltet.

Ein mit RollerDrive angetriebenes System ist grundsätzlich dezentral aufgebaut: Es gibt keine zentrale Antriebsstation, die Antriebe befinden sich in jeder einzelnen Förderzone. Durch diesen Aufbau lässt sich jede Förderzonen individuell zu- oder abschalten. Das bietet den Vorteil, dass es nur dann zu einer Bewegung im Fördersystem kommt, wenn Fördergut vorhanden ist. Dabei werden nur die RollerDrive angetrieben, die für den optimalen Durchfluss der Fördergüter nötig sind. Bei typischen Durchsatzraten von 600 bis 1800 Stück Fördergut pro Stunde bedeutet dies ein enormes Potenzial an Energieeinsparung sowie Lärm- und Verschleißminderung.

Verglichen mit einem zentralisierten Antriebssystem lassen sich mit einem über RollerDrive getriebenen Fördersystem durchschnittlich bis zu 50% Energie einsparen.

Eine Antriebslösung mit RollerDrive ist nicht nur die perfekte Lösung für Neuanlagen. Vorhandene zentral angetriebene Anlagen lassen sich bequem nachrüsten. Die genutzten Förderrollen können in vielen Fällen weiter verwendet werden. In jeder Förderzone muss nur eine Rolle durch eine RollerDrive ersetzt werden. Mit den RollerDrive-Ansteuerungen von Interroll ist die Schnittstelle zu bestehenden Steuerungsinfrastruktur unkompliziert aufzubauen.

Vorteile

  • RollerDrive machen ein System besser steuerbar und bieten so die Möglichkeit, Energie einzusparen. Grund ist die dezentrale Antriebstechnik: Die Antriebe befinden sich in jeder einzelnen Förderzone. So können die Förderzonen je nach Bedarf völlig unabhängig voneinander ein- oder abgeschaltet werden. Dies ermöglicht einen gezielteren Einsatz des Systems und beugt Verschleiß und Abnutzung der gesamten Anlage vor.
  • Mit einem RollerDrive kann im Vergleich zu zentral angetriebenen Förderern der Energieverbrauch um bis zu 50 % reduziert werden.

RollerDrive EC310 IP66

Die RollerDrive EC310 ist eine Antriebsrolle für Stückgutförderer. Der Antrieb erfolgt durch einen bürstenlosen Motor mit 24 V DC, der ...

RollerDrive BT100

Die RollerDrive BT100 ist eine Antriebsrolle für Stückgutförderer. Der Antrieb erfolgt durch einen Bürstenmotor mit 24 V DC, der eine ...

RollerDrive EC310

Die RollerDrive EC310 ist eine Antriebsrolle für Stückgutförderer. Der Antrieb erfolgt durch einen bürstenlosen Motor mit 24 V DC, der ...

RollerDrive EC310 Deep Freeze

Die RollerDrive EC310 ist eine Antriebsrolle für Stückgutförderer. Der Antrieb erfolgt durch einen bürstenlosen Motor mit 24 V DC, der ...

Steuerungen

Sparen Sie Zeit und Geld bei Rollenförderer-Installationen in Ihrem Betrieb. Profitieren Sie von einem höheren Durchsatz durch die optimale Steuerung Ihres Warenflusses.

Mehr